MINT : lesen – sprechen -tun

MINT? Noch nie gehört!

Dieser Begriff erinnert an Pfefferminzkaugummi, steht aber als Kürzel für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Das Österreichische Bibliothekswerk will in Kooperation mit dem Österreichischen Buchklub der Jugend, der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung Lesen mit dem Projekt “MINT : lesen – sprechen – tun” Kinder für diese vielfältigen Themenbereiche interessieren und ihnen die spannende Welt des Forschens, die Gesetze von  Natur und Technik oder die Magie der Zahlen näher bringen.

BibliothekarInnen, VorlesepatInnen, Eltern und PädagogInnen wecken anhand ausgewählter Medien und anschaulicher Experimente mit einfachen Fundstücken und Alltagsdingen aus Küche, Keller, Garten oder Garage die kindliche Freude und Begeisterung für naturwissenschaftlich-technische Fragen. Auf spielerische Art fördern diese unvergesslichen Vorleseerlebnisse die natürliche Neugier der Kinder und ihre Sprach- und Lesekompetenz.

Becherlupe, Backpulver oder Blubber di Blubb

Bei einem ersten österreichischen MulitplikatorInnen-Seminar zum Thema “MINT und Vorlesen” am 12. September 2017 in der Stadtbibliothek Salzburg gab Christine Kranz, Referentin für Leseförderung der Stiftung Lesen,  einen Projektüberblick und verblüffte das Publikum mit einfachen, aber spektakulären Mini-Experimenten anhand hilfreicher Medientipps mit MINT-Bezug: Originelle Aktionsideen mit Röntgenschieber, Glibberschleim, Becherlupe, Backpulver,Knopfsammlung & Co sorgen beim Basteln, Sortieren, Zählen, Entdecken und Pflanzen garantiert für Ãœberraschung. Absolut unentbehrlich für einen Klub der kleinen Forscher : Alle Arten von Eiern!

Stark, mutig und cool muss Vorlesen zu MINT-Themen sein,  mit Witz und Esprit aufbereitetes Sachwissen kann Kinder wie Erwachsene begeistern!

Das Österreichische Bibliothekswerk wird das Projekt “MINT : lesen – sprechen – tun” in das Buchstart-Projekt und die VorlesepatInnen-Ausbildung integrieren.

 

 

comments powered by Disqus

Die Inhalte dieses Blogs sind unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC BY-SA 3.0 AT) veröffentlicht.
Weitere Informationen zum Herausgeber des Blogs finden Sie im Impressum.

Das Österreichische Bibliothekswerk mit Sitz in Salzburg vertritt als das Forum katholischer Bibliotheken die Interessen von österreichweit etwa 1.200 Mitgliedsbibliotheken und steht im Dienst von Beratung und Betreuung dieser Bibliotheken. Mehr als 6.500 Bibliothekarinnen und Bibliothekare arbeiten mittlerweile in diesen Bibliotheken, der überwiegende Teil von ihnen ehrenamtlich.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: facebook.com/biblio.at