hintergrundbild

RAK / Datenfelder

Der Kollationsvermerk

Der Kollationsvermerk besteht aus:

  • Umfangsangabe
  • evtl. Illustrationsangabe und
  • evtl. Begleitmaterialien.

Ansetzung: Umfangsangabe : Illustrationsangabe + Begleitmaterial

Die Umfangsangabe

Beim Seitenumfang wird die letzte paginierte Seite angeführt.
146 S.

Hat das Buch keine Seitenzählung, so erfolgt die Angabe meist in Blättern.
[14] Bl. bzw. [28] S.

Gibt es mehrere Zählungen, so werden diese analog der Folge angeführt.
XII, 148 S.

Geht eine röm. Zählung in eine arab. über, so wird nur die letzte Seite angeführt. Hat ein umfangreiches Buch keine Seitenzählung (gelegentlich bei Kunstbänden), so kann der Umfang geschätzt werden.
[ca. 200] S.

Die Illustrationsangabe

Hier wird unterschieden zwischen Illustrationen, graph. Darstellungen, Karten und Notenbeispielen.

Die entsprechenden Kürzel lauten:
Ill. : graph. Darst. : Kt. : Notenbeisp.

Je nach dem Umfang der Illustrationen unterscheidet man: Ill. : zahlr. Ill. : überw. Ill. : nur Ill.

Beilagen, Beigaben, Begleitmaterial

Das Vorhandensein nicht gebundenen Begleitmaterials wird durch ein + gekennzeichnet. (Leerzeichen davor und danach). Manche Biblothekssysteme bilden daraus bereits automatischen einen Beilagenhinweis für die Entlehnung, der bei Ausleihe und Rückgabe aufscheint.
Bsp: + Diskette + Schnittbogen + Wanderkt. + 2 CDs

Projekte . Kooperationen