hintergrundbild
Hauptversammlung 2014

Sommerseminar & Hauptversammlung
des Österreichischen Bibliothekswerks

Schloss Puchberg

Sommerseminar 2017

Bildungshaus Schloss Puchberg bei Wels | zur Online-Anmeldung

Freitag 7. Juli 2017

ab 13:30

 

Eintreffen der TeilnehmerInnen, Bezug der Zimmer, Kaffee und Kuchen

14:30

 

E R Ö F F N U N G   |   B E G R Ü S S U N G

 

 

Stefan Salamonsberger: Lesen, teilen, liken
Chancen und Herausforderungen für Bibliotheken in einer digital geprägten Kultur

16:00

 

Pause

16:30

 

W O R K S H O P S

 

 

Sabine Aigner & Helmut Schlatzer: Das Märchen vom Theater
oder Wie zaubere ich Literatur auf die Bühne?

Inge Cevela & Kathrin Feiner: Bücher Backstage
oder Was tun Verlage eigentlich?

Silke Rabus: Der rote Faden
Biografiearbeit in der Bibliothek

Linda Ranegger: Gestalten, erzählen, spielen
Kreative Literaturvermittlung mit Kindern und Jugendlichen

Veronika Rot Gabrovec: Mehr als tausend Worte?
Auf den Spuren der Sprache der Bilder und Illustrationen

Ursula Tichy: 1, 2, 3 zur Bücherei
Kleinkindprogramme in burgenländischen Büchereien

18:00

 

Abendessen

19:30

 

"Tausche Erbse gegen Prinz - die ganze Schote"
Theater für Kinder und ihre Erwachsenen.
Theater/Baum/Schere - Sabine Aigner & Helmut Schlatzer

 

 

open end

 

 

 

Samstag 8. Juli 2017

8:30 Morgenbetrachtung

9:00 ERÖFFNUNG DER

Hauptversammlung des Österreichischen Bibliothekswerks

Tagesordnung

  • Eröffnung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Berichte über die Arbeit der letzten drei Jahre und die
    Rechnungsabschlüsse 2014-2016
  • Bericht der Rechnungsprüfungen 2014-2016
  • Wahl des neuen Vorstands
  • Wahl der beiden RechnungsprüferInnen
  • Eingebrachte Anträge: Diskussion, Abstimmung
  • Aktuelle und künftige Arbeitsschwerpunkte
  • Gemeinsame Diskussion der Zielsetzungen
  • Allfälliges

 

zur Online-Anmeldung

Anträge und Wahlvorschläge

Anträge und Wahlvorschläge können bis zum 23. Juni 2017 schriftlich im Österreichischen Bibliothekswerk eingebracht werden.

Stimmrechtsübertragung und Briefwahl

Im Falle einer Verhinderung kann das Stimmrecht an ein ordentliches Vereinsmitglied übertragen werden. Bitte fordern Sie hierzu das entsprechende Formular an.

Die Möglichkeit einer Briefwahl ist gegeben.Bitte fordern Sie hierzu die entsprechenden Unterlagen an, die wir Ihnen unmittelbar nach Ablauf der Antragsfrist (23. Juni 2017) zusenden. Die zugesandte Briefwahlkarte muss spätestens 3 Tage vor der Hauptversammlung auf dem Postweg oder persönlich überreicht bei der Geschäftsführung eingelangt sein.

Projekte . Kooperationen